Kleve,

Minoritenquatier

Minoritenplatzbebauung und Rathaus, Kleve

Workshopverfahren 2009

 

Architektur:

nps tchoban voss GmbH & Co. KG, Hamburg

Hülsmann und Thieme Architekten, Kleve

 

Das Minoritenquartier wird zu einem lebendigen Stadtviertel, das neben einer Mischung aus Wohn-, Gewerbe- und Gastronomieangeboten auch Raum für Kultur reserviert.

So befindet sich vor dem Kulturhaus der Skulpturenpfad im Wallgrabenpark, der sich vom neu geschaffenen Schwanenteich am Spoykanal bis zum Platz vor dem Koekkoek-Haus erstreckt.

Das sanierte Rathaus wird durch die Gestaltung des Rathausplatzes und den Minoritengarten in den neuen Stadtteil eingebettet.

Impressum/Kontakt