Bad Iburg,

Masterplan

Masterplan, Bad Iburg

Realisierung 2011-2017

AG: Stadt Bad Iburg

Förderung: Land Niedersachsen LGLN

Das Kneipp-Heilbad Bad Iburg liegt in vielfältig naturschöner Umgebung am Teutoburger Wald. Mittelpunkt und Wahrzeichen des Ortes ist das im 11. Jahrhundert gegründete Schloss, in dem 1668 die erste preußische Königin, Sophie Charlotte, geboren wurde. Es ist heute im Besitz des Landes Niedersachsen und beherbergt verschiedene Landesbehörden. Das Schloss und der prunkvolle Rittersaal sind bei Schlosskonzerten, Führungen und anderen Veranstaltungen zugänglich.

Für die Stadt Bad Iburg ist nach langjährigem ‚Dornröschenschlaf‘ und dem fortschreitenden Strukturwandel im Kurbereich eine Neuausrichtung und Spezialisierung der touristischen Angebote erforderlich, um eine Position am Markt zu behalten. Die Nachfrage nach Tourismus in der Gesundheitsbranche gilt es aufzufangen, ein neues Image der Erholung in der örtlichen Entwicklung umzusetzen und neue Besuchergruppen anzusprechen. Neben dem klassischen Kurgast-Klientel ist eine Fokussierung auf die Zielgruppe der natur- und gesundheitsbewussten, sportlich ambitionierten Übernachtungsgäste und Tagesbesucher ab 35 Jahren beabsichtigt.

Impressum/Kontakt